Ferienwohnungen in Oberstdorf im Allgäu

Die erste Erwähnung Oberstdorfs

Nicht einmal tausend Jahre alt ist die erste Erwähnung Oberstdorfs - auf einer Steinplatte in der Kirche auf Lateinisch. Ein Pfarrer notierte die Inschrift im 17. Jahrhundert und überlieferte so diese erste Erwähnung des Ortsnamens Oberstdorf. Übersetzt ins Deutsche lautet die Inschrift folgendermaßen:

"Im Jahre 1141 nach der Fleischwerdung des Herrn, in der fünften Indiktion und in den Kalenden des Februar wurde errichtet die Kirche zu Oberstdorf während der Regierung des Kaisers Konrad und des verehrungswürdigen Bischofs Walter von Augsburg zu Ehren unseres Herrn Jesus Christus und der heiligen Gottesgebärerin Maria und vorzugsweise Johannes des Täufers und des Evangelisten."

Im lateinischen Original heißt es: "Anno 1141 ab incarnatione Domini indictione quinta calendas februarii regnante Imperatore Conrado dedicata ecclesia Obersdorff a venerabili Augustensis ecclesiae episcopo Waltero in honorem Dei nostri Jesu Christi et sanctae Dei genetricis Mariae et praecipue Joannis Baptistae et Joannis Evangelistae."

Quelle: Heinrich Bernhard Zirkel, Geschichte des Marktes Oberstdorf (Teil 1), neu bearbeitet von Dr. Thaddäus Steiner unter Mitwirkung von Werner Grundmann, Oberstdorf 1978.


ALPENLAND
Im Haslach 5
87561 Oberstdorf / Allgäu
Tel.: 08322 2273
Mobil: 0171 4573557
Email-Kontakt